Wie können wir mit aktuellen und zukünftigen Krisen in Museen umgehen?

|

Konferenz: „Museums Facing a Planetary Emergency“

  1. November 2020

Im vergangenen Jahrhundert hat die Menschheit von vielen Verbesserungen der menschlichen Gesundheit und Lebensqualität profitiert. Gleichzeitig haben wir die Ressourcen der Erde auf beispiellose und nicht nachhaltige Weise genutzt. Unsere Welt verändert sich schnell unter dem Einfluss menschlichen Verhaltens: Klimawandel und Verlust der biologischen Vielfalt, aber auch Pandemien sind nur einige der dramatischsten Erscheinungsformen. Diese Veränderungen gefährden die Sicherheit kritischer Ökosysteme und gefährden die im letzten Jahrhundert erzielten Fortschritte bei der menschlichen Gesundheit und dem Wohlbefinden. Als vertrauenswürdige Informationsquellen und Orte des gesellschaftlichen Engagements können und müssen Museen eine Rolle bei der Lösung dieser Probleme spielen. Wie sollen sich Museen angesichts einer „Planetary Emergency“ neu erfinden? Wie können wir uns auf immer häufigere extreme Wetterereignisse und soziale Unruhen vorbereiten? Welche Rolle spielen unsere Sammlungen und wie können sie angesichts globaler Veränderungen und lokaler Katastrophen geschützt werden? Welche neuen Rollen könnten unsere Institutionen und ICOM im Zeitalter von „Fridays for Future“ and „Extinction Rebellion“ spielen?

Unsere englischsprachige Konferenz wird in einen allgemeinen Teil mit eingeladenen Hauptvorträgen von Umweltwissenschaftlern, Sozialforschern, Kulturschaffenden und politischen Aktivisten sowie einen praktischeren Teil unterteilt, der auf Fallstudien aus Sicht von Museumspersonen, Verbänden und Behörden basiert, und durch eine Podiumsdiskussion zu möglichen Zukunftsszenarien abgerundet.

Aufgrund der aktuellen Covid-19 Situation wird die Konferenz online stattfinden.

Dies ist eine gemeinsame Konferenz von ICOM Deutschland, Griechenland und Zypern. 

Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung find Sie hier.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kontakt

In der Halde 1
14195 Berlin

Tel.: +49 30 69504525
Fax: +49 30 69504526
Email: [email protected]

ICOM Deutschland Newsletter

Vorname(n)*

Nachname *

E-Mail *

Unser Newsletter informiert über Neuigkeiten rund um das Thema Kultur, Veröffentlichungen und Veranstaltungen. Der Newsletter erscheint in der Regel einmal im Monat. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des ICOM Deutschland Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden oder Ihre Einwilligung jederzeit per E-Mail an [email protected] widerrufen. Weitere Informationen zum Thema Datenschutz erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 3 Monaten gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in den Newsletter-Empfang ein und bestätigen Sie die Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere den Disclaimer

Bitte helfen Sie uns Spam zu vermeiden, und lösen Sie diese kleine Aufgabe!

Wieviele Beine hat ein Pferd? (1, 2, ...)

() Pflichtfelder

×
Image

ICOM Deutschland e. V.

ÜBER UNS

AKTUELLES

MITGLIEDSCHAFT

gefördert durch:

Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien
Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien

KULDIG LOGO

 

 

 

eine Marke der Droidsolutions GmbH

 

© 2019 ICOM Deutschland e. V.

  •  
Wir benutzen Cookies
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.